Kredit News
News und Informationen über Kredite

Obwohl die Leitzinsen vergangene Woche von der Europäischen Zentralbank im Euro-Raum aufgrund der Wirtschafts- und Finanzkrise auf ein Rekordtief von 1% gesenkt wurde, geht der Bankenverband eher davon aus, dass die Kredite - die nun eigentlich billiger werden müssten – für die Verbraucher und Unternehmen eher steigen werden.

In der Montagsausgabe der „Bild“-Zeitung äußerte sich dazu der Präsident des Bankenverbandes, Andreas Schmitz: „Jede Bank muss bei der Kreditvergabe einen angemessenen Preis für das Risiko berechnen.“ Kredite seien früher in dieser Hinsicht eher zu billig gewesen, meinte er und wies damit Kritik zurück, wonach die gesunkenen Leitzinsen von den Banken nur zögerlich an ihre Kunden weitergegeben würden. Da seinen Worten nach nur ein Bruchteil der Geldversorgung über die Notenbanken erfolge, könne es demnach auch keine Auswirkung der sinkenden Leitzinsen von eins zu eins auf die Kreditzinsen geben.

Wie der Bankenverband selbst einschätzt, besteht in Deutschland nach wie vor keine Kreditklemme. „Und um den wirtschaftlichen Einbruch nicht zu verschlimmern, sollten wir auch alles dafür tun, dass das so bleibt“, wurde Schmitz zitiert. Seiner Meinung nach sei die Schaffung einer Bad Bank, in der die Problempapiere der Institute ausgelagert werden können, der richtige Weg. Die Problempapiere würden die Banken nicht nur belasten, sondern auch ihre Fähigkeit zur Kreditvergabe einschränken, was aktuell eine große Gefahr bedeuten würde. Seinem Willen nach sollten Banken und Staat sich Chancen und Risiken teilen.

Kommentar schreiben